Buchtipps

Nina hat die Leukämie besiegt -  doch wie soll es jetzt weitergehen? Kann sie sich noch auf ihren Körper verlassen? Schafft sie es, sich mit ihrer besten Freundin zu vertragen? Darf sie es wagen sich sogar zu verlieben? Eine wunderbare, hoffnungsvolle und zu Herzen gehende Geschichte.   Christin Fischer
Ein Mord, der nie aufgeklärt wurde. Ein Mann auf der Suche nach Antworten. Eine gigantische Höhle, die ihre Geheimnisse nicht Preis gibt. Spannend, dunkel und angsteinflößend! empfohlen von Christin Fischer
Niemand ist, wer er zu sein scheint! Ein undurchsichtiger Thriller, der die Realität gekonnt verwischt und für viele Überraschungsmomente sorgt. Leseerlebnis mit Spannungssog! empfohlen von Franziska Vinke
Ein berührender Roman mit Tiefgründigkeit und Gefühlen. Eine innige Freundschaft, die beweist, dass das Leben in jedem Alter einen Neuanfang haben kann. So berührend! Unbedingt lesen! Elisabeth Krahn
Saras Bruder bittet Anwalt Martin Benner, den Fall seiner Schwester neu aufzurollen. Er soll ihre Unschuld beweisen. Das Problem: Sara hat fünf Morde gestanden und ist seit sechs Monaten tot. Ein echter Pageturner und eine unglaubliche Geschichte. Elke Spilker
Lou trank am liebsten Champagner, kochte miserabel und war bis zum Schluss Jos große Liebe. Doch jetzt ist sie fort und Jo muss Lous letzten Wunsch erfüllen. Er soll dafür sorgen, dass ihre Kinder wieder glücklich sind. Eine schwere Aufgabe für Jo, denn das Verhältniss zu seinen Kindern ist nicht das beste. Zum Glück gibt es da noch Enkelin Pomme...
Ein korrekter Kommissar. Ein entspannter Privatdetektiv. Unterschiedlicher können Brüder nicht sein. Doch als Ermittler ergänzen sie sich perfekt und unterhalten den Leser großartig. Claudia Fiset
Erschütternd, anrührend, beeindruckend, fesselnd. Es gibt viele Begriffe, die man auf diesen Erstlingsroman der russichen Autorin verwenden kann. Bei aller Traurigkeit liest sich das Buch leicht und bietet immer wieder auch heitere Momente. Absolut lesenswert! Michael Sutmöller
"Die Geschichte der Bienen" ist eng verbunden mit den Familien des Biologen William im Jahr 1852, des Imkers George im Jahr 2007 und der Arbeiterin Tao im Jahr 2098. Ein spannender und informativer Roman, der verdeutlicht wie alles zusammenhängt und die Frage stellt, wie wir mit unserer Umwelt umgehen. Ronja Gutounik
Der schüchterne Michele lebt zurückgezogen in seinem Alltag, bis Elena leichtfüßig in sein Leben stolpert und ein altes Tagebuch alles auf den Kopf stellt. Eine warmherzige Geschichte mit liebevollen Charakteren zum Zurücklehnen. Elke Spilker

Seiten