Was Maisie wusste (kartoniertes Buch)

Roman
ISBN/EAN: 9783423146395
Sprache: Deutsch
Umfang: 352 S.
Format (T/L/B): 2.6 x 19.1 x 12.4 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
11,90 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Meisterhaft neu übersetzt: einer der bedeutendsten Romane des Jahrhundertautors Lady Ida Farange ist eine überdrehte Dame von Welt auf der Suche nach einem Mann mit Geld; ihr Ex-Mann Beale ist nach der Scheidungsschlacht ebenfalls knapp bei Kasse und außerdem ein notorischer Schürzenjäger. Zwischen den beiden Egoisten hinund hergerissen wird Tochter Maisie: ein halbes Jahr bei der Mutter, ein halbes beim Vater - so lautet der Richterspruch. Die Eltern missbrauchen sie als Instrument ihres gegenseitigen Hasses. Aber Maisie erkennt, wozu sie benutzt wird. Sie stellt sich dumm und beginnt ihrerseits zu taktieren. Wie sich herausstellen wird, ist sie ihren Eltern haushoch überlegen.
Henry James, geboren am 15. April 1843 in New York City, war der Sohn eines Intellektuellen irischer Abstammung und wuchs in wohlhabenden Verhältnissen auf. In Amerika und Europa zum Weltbürger erzogen, schrieb er seit 1863 Kritiken und Kurzgeschichten für verschiedene Zeitschriften. Bereits 1871 erschien >Watch and Ward< als Fortsetzungsroman in der Zeitschrift >The Atlantic MonthlyRoderick Hudson< ließ er als sein Romandebüt gelten. Zahlreiche weitere Werke folgten, darunter >Daisy Miller< (1878), >Washington Square< (1880), >The Portrait of a Lady< (1881) und >The Turn of the Screw< (1898). Henry James lebte ab 1869 überwiegend in Europa. 1877 ließ er sich in London nieder und wurde 1915 britischer Staatsbürger. Mehrfach war er Kandidat für den Literaturnobelpreis, zuletzt im Jahr seines Todes. Er starb am 28. Februar 1916 in seinem Haus im Londoner Stadtteil Chelsea. Bis heute gilt er als Meister des psychologischen Romans.